URSACHEN GEZIELT BEHANDELN

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Medizin, die der Diagnose von Funktionsstörungen und deren Behandlung dient. Gute Osteopath_innen können dank ihrer fundierten Kenntnisse der Anatomie, Biomechanik und Physiologie körperliche Dysfunktionen gezielt aufspüren und effektiv behandeln. Dabei bewegen sich Diagnose und Therapie auf verschiedenen Ebenen – der muskulär-faszialskelettalen, der viszeralen und der kraniosakralen Ebene.

Grundlegend für das Verständnis sind die fünf Prinzipien der Osteopathie:

  • Struktur und Funktion bedingen einander
  • Jeder Körper verfügt über Selbstheilungskräfte
  • Der menschliche Organismus ist eine untrennbare Einheit
  • Alle Flüssigkeiten im Körper müssen fließen (Prinzip der Arterie)
  • Der Patient, nicht die Krankheit, steht im Vordergrund

Wer tiefer in das Thema einsteigen möchte, dem empfehle ich die Seite des Bundesverbands Osteopathie e.V.: Bundesverbands für Osteopathie e.V.